Was tun bei 'Allergien'?

Eine Allergie ist eine Überreaktion des Immunsystems oder überschießende Reaktion des Körpers auf an sich harmlose Substanzen wie Tierhaare, Staub, Nahrungs- oder Arzneimittel. Der Organismus will sich dagegen wehren und produziert deshalb u. a. den Stoff Histamin, der allergische Reaktionen auslöst. Typische Symptome können vom Juckreiz über Nesselausschlag bis hin zu Bindehautentzündung und Atembeschwerden sein. Allergiegeplagte fühlen sich oft müde und abgeschlagen. Heuschnupfen stellt eine weit verbreitete Form von Überempfindlichkeit des menschlichen Abwehrsystems dar.

Die Neigung zu Allergien ist meist ererbt. Auch als Erwachsener kann man also noch eine Allergie bekommen. Und Allergien sind leider (noch) nicht heilbar. Ziel jeder Therapie ist - auch bei der Einnahme von Medikamenten -, eine weitgehende Beschwerdefreiheit zu erreichen.

Was kann man selbst gegen eine Allergie tun?

  • Möglichst alle bekannten Allergie auslösenden Substanzen meiden
  • Den Urlaub wenn möglich in die Zeit des stärksten Pollenflugs planen
  • Urlaubsziele mit geringem Pollenflug (am Meer oder im Gebirge) wählen
  • Haare fangen die Pollen regelrecht ein. Möglichst jeden Tag die Haare waschen und Kamm oder Bürste reinigen
  • Möglichst nur in der Nacht lüften und die Fenster wegen des einsetzenden Pollenflugs am Morgen schließen
  • Eine Sonnenbrille tragen, um den Einflug von Pollen ins Auge zu erschweren
  • Vor der Berufswahl einen Allergietest machen (z.B. Friseur)
  • Bei Lebensmittelallergien die Zutatenliste von Fertigpackungen gründlich lesen